Hier stellt sich Wilmas und Ottis Nachwuchs vor!

 

 

am 07.07.2015

hat Wilma 

3 prächtige und kerngesunde Jungs

zur Welt gebracht



Theo um 00:14 Uhr   Gewicht: 256 g

Erwin um 01:09 Uhr  Gewicht: 215 g

Pippa um 01:18 Uhr    Gewicht: 230 g (Totgeburt)

Harry um 03:00 Uhr Gewicht: 206 g

 

 

update: 15.10.2015: Die 3 Racker sind schon 14 Wochen alt,

Erwin und Harry (der jetzt FIETE heißt) sind schon einige Zeit in ihren neuen Familien, deren Herzen sie natürlich im Sturm erobert haben!

Theodor ist bei uns geblieben, wir alle konnten uns einfach nicht von ihm trennen.


 

Harry alias FIETE

Erwin

unser Theodor

 

 

update 19.08.2015: Nun sind die Zwerge bereits 6 Wochen alt 


 

Theo (der braune rechts auf dem linken Bild ) machte um genau 00:14 den Weg frei für seine Geschwisterchen. Mit einem Startgewicht von über 250 g war er schon ein harter Brocken für die zarte Wilma, die knappe 6 Kilo Körpergewicht auf die Waage bringt.

Eine gute Stunde später kam dann der quirlige Erwin (auf dem Bild links) auf die Welt. Beide Jungs waren sofort sehr agil und fanden die Milchbar auf Anhieb. 

Wenige Minuten später - ich kümmerte mich gerade um Erwin (kontrollierte, ob äußerlich alles bei ihm ok ist) kam die kleine Hündin auf die Welt. Die Plazenta war schon im Mutterleib abgegangen und die Hündin konnte dadurch - offensichtlich schon längere Zeit -  nicht mehr versorgt werden und so kam sie leider leblos auf die Welt. :(((

Sie war eine sehr Hübsche  und äußerlich war für mich nicht zu erkennen, weshalb sie gestorben ist. Ich nahm sie beiseite, wickelte sie in ein Tuch und gab der Wilma schnell ihren kleinen Erwin, den sie dann sofort betütelte :) 

Wilma machte nun eine kleine Pause und widmete sich derweil der Pflege ihrer beiden Jungs, ehe es dann wenige Minuten vor 03:00 Uhr mit den Wehen weiterging. Die abgerissene Plazenta der gestorbenen Hündin befand sich noch in Wilmas Uterus und musste unbedingt noch herauskommen! Um genau 03:00 Uhr kam dann der kleine Harry (Bildmitte) auf die Welt! Beide Nachgeburten (die der Hündin und auch Harrys) schienen sich im Weg zu liegen und  so blieb offenbar ein Teil der Plazenta in Wilma. Ein Ultraschall am nächsten Tag bestätigte meinen Verdacht und nun bekommt Wilma ein Antibiotikum und ein pflanzliches Mittel zur Rückbildung und Reinigung der Gebärmutter. In einer Woche wird erneut ein US gemacht, aber ich bin guter Dinge, denn Wilma geht es prima, sie hat einen guten Appetit, ist fidel und munter, auch ihre Körpertemperatur ist im vollkommen normalen Bereich.

 

Für Wilma ist dies der allererste Nachwuchs, sie ist erfreulicherweise sehr instinktsicher und kümmert sich rührend um ihren Nachwuchs! Es wird geputzt, gefüttert, gekuschelt , sie ist wahrhaftig eine Bilderbuchmami ! Ich hoffe, dass es in den kommenden Wochen so weiter geht und werde euch ab jetzt - hier auf dieser Seite- mit Fotos und Texten von Wilma und ihrer Boygroup auf dem Laufenden halten :)